Logos_BMEL_MLR_HLT.PNG

LEADER

generell

LEADER steht für die "Verbindung von Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft" und ist ein Förderinstrument der Europäischen Union zur Stärkung und Weiterentwicklung der ländlichen Räume. Die Europäische Union unterstützt mit dem LEADER-Ansatz seit 1991 modellhafte Projekte im ländlichen Raum.

Im Mittelpunkt der LEADER-Förderung stehen vor allem Vorhaben, die Innovationskraft und/oder Wirtschaftskraft in den Regionen, die interkommunale Zusammenarbeit oder auch den Tourismus stärken. Darüber hinaus stellt man sich den Herausforderungen der heutigen Zeit, wie etwa dem demografischen Wandel, dem Klimawandel oder auch generell dem Ressourcenschutz und möglichen Lösungen zu diesen.  Detaillierte und generelle Informationen zum Ausschreibungs- und Bewerbungsprozess finden sich u.a. auf der Website des Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

 

LEADER ist nur in festgelegten Programmgebieten möglich, in Baden-Württemberg 18 solcher Aktionsgebiete. Niederstetten liegt im Aktionsgebiet des LEADER Regionalmanagements Hohenlohe-Tauber.

LEADER

Hohenlohe-Tauber

Das LEADER Aktionsgebiet Hohenlohe-Tauber liegt im Nordosten Baden-Württembergs und besteht aus 24 Städten und Gemeinden sowie drei Teilorten von zwei Städten. Es erstreckt sich über Teile der drei Landkreise Hohenlohekreis, Main-Tauber- Kreis und Schwäbisch Hall im Regierungsbezirk Stuttgart. 

Die Mitarbeiter des LEADER-Regionalmanagements Hohenlohe-Tauber betreuen alle LEADER-Akteure von ihrem Büro im Herrenhaus in Mulfingen-Buchenbach aus und sind die erste Anlaufstelle für Projektinteressierte Bürger*innen.

Details und Kontaktdaten finden Sie über die Website LEADER-Regionalmanagements Hohenlohe-Tauber.